Emobilität und die VCD-Umweltliste

 

Tipps

• Die Batterieproduktion ist aufwändig. Um das auszugleichen, muss ein E-Auto gut    20 000    Kilometer    mit    grünem    Strom fahren. E-Autos als Zweit- oder Drittwa- gen sind ökologisch kontraproduktiv.
• E-Autos sind heute in Fahrzeugflotten sinnvoll, beim Carsharing, im Lieferverkehr. Die Deutsche Post baut inzwischen selbst E-Fahrzeuge. Carsharing ist eine Gelegenheit, E-Autos kennenzulernen.
• Im Privatbesitz sind E-Autos Pendlern zu empfehlen, die mehr als 50 Kilometer am Tag unterwegs sind. Ökologisch auf jeden Fall, finanziell, wenn am Arbeits- platz kostenlos Strom geladen werden kann. Unbedingt Öko-Strom tanken!
• Vor dem Autokauf intensiv Probe fahren. Unbedingt prüfen, ob die Reichweite bei ungünstigen Wetterbedingungen genügt. Viele Autofahrer kommen mit einer niedrigen Reichweite aus, aber die muss verlässlich sein. Infos zur Kaufprämie: www.bafa.de
mel ihre CO2-Flottenbilanz schönen. Im Gegenzug wurde vorübergehend die Pro- duktion vernünftiger E-Autos wie VW up! und E-Smart eingestellt. Das Engagement der Hersteller lässt Wünsche offen.
• Ein Plug-in-Hybrid sollte auch im Sprit- modus wenig verbrauchen. Passabel sind unter anderem der Toyota Prius Plug-in- Hybrid oder der VW Golf GTE.
• Bei vergleichbarer Ausstattung kostet der VW Golf mit Automatikgetriebe als Benziner etwa 21500 Euro, als Diesel 24000, mit Erdgas 26000, E-Golf 35000, als Plug-in 37000 – ohne Kaufprämie.
• Die beiden ersten Brennstoffzellenautos sind unpraktikabel, weil es nur 20 Was- serstofftankstellen in Deutschland gibt.
• Der BMW i3 wurde als E-Auto konzi- piert, er kostet 34950 Euro. Der Nissan Leaf ist das international meistverkaufte Auto. Konkurrenzlos beim Preis: Citroën C Zero und Peugeot iOn für 19390 Euro minus Kaufprämie. Vor einem Jahr kosteten beide noch knapp 25900 Euro. Aber Vorsicht: sechs bis acht Monate Liefer- frist. Eine komplette Liste batterieelektrischer Fahrzeuge unter

www.vcd.org/themen/auto-umwelt/vcd-auto-umweltliste

01. September 2016 von Eastenders
Schlagwörter: | Comments Off on Emobilität und die VCD-Umweltliste